Zwei Turniersiege an einem Wochene

Friesenheimer Degenfechterinnen Carolin Breitwieser und Renate Alles in Bestform
Friesenheim/Eislingen/Kaiserslautern (16.2.2019)

Einen zweifachen Turniersieg haben die Degenspezialisten der TSG Friesenheim am vergangenen Wochenende erfochten. Altmeisterin Renate Alles gewann das Ranglistenturnier in Eislingen in der AK50, und Juniorin Carolin Breitwieser sicherte sich den Titel beim Victor-Schwarz-Turnier in Kaiserslautern.

Bei dem international offenen Turnier in Eislingen gingen nicht nur die besten deutschen Fechter auf Punktejagd, sondern auch zahlreiche ausländische aus sechs verschiedenen europäischen Staaten. Friesenheims Renate Alles ließ sich vom starken Teilnehmerfeld nicht beeindrucken. Sie beendete die Vorrunde ohne Niederlage und startete mit einem 10:1-Sieg in die Direktausscheidung. Unglücklicherweise traf sie schon in ihrem zweiten K.o.-Gefecht auf Vereinskameradin Bettina Fichtel. Nachdem Alles zwischenzeitlich mit drei Treffern geführt hatte, setzte Fichtel kurz vor Ablauf der Zeit den 8:8-Ausgleich – es ging in die Verlängerung. Und fast wäre Fichtel nach ihrer Aufholjagd auch noch der Siegtreffer gelungen, doch der Kampfrichter hatte ihren Angriff nicht auf der gültigen Treff-Fläche gesehen, sondern auf dem Boden. Er erkannte den Treffer ab. Alles profitierte von der umstrittenen Entscheidung und setzte ihrerseits den Schlusspunkt zum 9:8.

Im Halbfinale setzte sie sich 10:6 gegen Carolin Kolb (PSV Karlsruhe) durch. Das anschließende Finale war spannend bis zum Schluss. Gleich zwei Mal glich Alles einen Zwei-Treffer-Rückstand aus. Erneut musste die Verlängerung entscheiden – und erneut hatte die Friesenheimerin die besseren Nerven. Mit dem Erfolg sicherte sie sich 18 Punkte für die Deutsche Rangliste und übernahm die Führung. Bettina Fichtel steht nach dem Erreichen des Viertelfinals auf Ranglistenplatz sechs. Sonja Tippelt sammelte nach langer Zwangspause und Rang 22 immerhin noch einen Punkt. Michael Stängle (AK60) kam bei den Herren nach einer 4:10-Niederlage gegen Weltmeister Volker Fischer (FC Tauberbischofsheim) auf Position 14 und nahm drei Zähler mit.

Drei Medaillen für Nachwuchs

Zeitgleich ging in Kaiserslautern der Florett- und Degen-Nachwuchs auf die Planche. Carolin Breitwieser untermauerte bei den Degen-Juniorinnen ihre aktuelle Topform und gewann das Turnier vor Emma Steffens (SSG Bensheim). Diese hatte Breitwieser im Finale ganz schön überrascht. Mit viel Vorwärtsdrang setzte sie in der Anfangsphase einen Treffer nach dem anderen. Doch die TSGlerin konnte sich fangen und das Gefecht am Ende 15:10 für sich entscheiden.

Zwei weitere Podiumsplätze gab es für die Florettfechter Alexander Ralle und Finn Ritthaler. Unter 15 Startern landeten beide auf dem geteilten Bronze-Rang. Ritthaler musste sich erst dem späteren Turniersieger Florian Ferizi (TG Frankenthal) 9:15 geschlagen geben. Ralle unterlag Emil Knerr (VT Zweibrücken) mit 12:15. Nicht zufrieden war dagegen Cédric Tippelt. Zwar war er der einzige B-Jugendliche im Feld der bis zu fünf Jahre älteren Degen-Junioren, doch er musste bereits im ersten Duell der Direktausscheidung eine Niederlage gegen Niklas Priesnitz (Fechtzentrum Maxdorf) hinnehmen. Er schloss das Turnier auf Rang elf ab. dpla