Florett-Nachwuchs räumt ab

Elf Medaillen für TSG-Fechter bei Südwestdeutscher Jugend-Meisterschaft
Friesenheim/Frankenthal.

Elf Mal Edelmetall lautet die Ausbeute des Friesenheimer Florett-Nachwuchses bei den Landesmeisterschaften in Frankenthal. Besonders die Schülerinnen stachen heraus: Sie gewannen drei goldene und zwei Silbermedaillen.

Die Schüler-Jahrgänge 2006-2009 der Damen wurden zusammengelegt und in zwei Vorrundengruppen eingeteilt. Die besten sechs Teilnehmerinnen kamen in die Finalrunde. Im Endresultat wurden die Jahrgänge nach der Finalrunde wieder getrennt gewertet. Die Platzierungen der TSG-Fechterinnen nach der getrennten Bewertung konnten besser nicht sein: Marie-Kristin Koch wurde ohne Turnier-Niederlage Erste des Jahrgangs 2006. Die 2008er-Wertung gewann Emma Oberthür vor ihrer Mannschaftskameradin Hanna Schabacker, die Silber holte. Und auch im Jahrgang 2009 gab es einen Friesenheimer Doppelsieg: Sena Ispiroglu sicherte sich Rang eins bei ihrem erst zweiten Turnier vor Anna Gabriel. Bei den Jungs erreichte Sebastian Schulte (Jg. 2006) Platz drei, Johannes Wunder (Jg. 2008) kam auf den Silber-Rang.

TSG Ritthaler Borchert               TSG Ralle Ferizi

In B- und A-Jugend verpassten zwei TSGler den Turniersieg nur knapp. Finn Ritthaler (B-Jugend) hatte nach einer guten Vorrunde und perfektem Lauf im K.o. das Finale erreicht, unterlag dort jedoch seinem Dauerrivalen Moritz Borchert vom TSV Bockenheim. Das gleiche Schicksal ereilte Alexander Ralle in der A-Jugend. Nachdem er im Turnierverlauf keinem seiner Gegner eine Chance gelassen hatte, musste er sich am Ende trotzdem mit Rang zwei begnügen. Im Finale konnte Ralle dem Ranglistenführenden Florian Ferizi von Gastgeber Frankenthal lange Paroli bieten. Doch gegen Ende des Gefechts ließ er sich durch ein paar unklare Kampfrichterentscheidungen aus der Ruhe bringen und unterlag knapp 13:15. Die zehnte Einzel-Medaille an diesem Tag errang Emil Gersch mit Bronze in der B-Jugend. Cem Aybars erreichte in der A-Jugend Rang neun.

Mannschaft unterliegt knapp

Im Mannschaftskampf schlug sich das Friesenheimer Team um Alexander Ralle, Finn Ritthaler, Emil Gersch und Cem Aybars gegen die stark besetzte Startgemeinschaft Frankenthal/Bockenheim wacker. Immerhin standen den TSG-Fechtern mit Florian Ferizi und Emil Knerr die zwei Führenden der A-Jugend-Landesrangliste gegenüber. Nach drei Gefechten lag das Team bereits mit fünf Treffern hinten, bis Finn Ritthaler den 10:15-Rückstand zur zwischenzeitlichen 20:19-Führung dreht. Danach wechselte die Führung erneut, und die Startgemeinschaft konnte sich bis zum vorletzten Gefecht auf vier Treffer absetzen (36:40). Wie schon im Einzel standen sich im Finale Alexander Ralle und Florian Ferizi gegenüber. Zwar gewann der TSG-Fechter diesmal mit 6:5, konnte die 42:45-Niederlage jedoch nicht verhindern. Ferizis Team sicherte sich den Titel und ist damit für die Deutschen A-Jugend-Meisterschaften qualifiziert. dpla ( Fotos Gernoth Ritthaler )

TSG Schulerinnen